IGeL- Individuelle Gesundheitsleistung

Ultraschalluntersuchung (Sonografie) der Prostata und weiterer Organe:

Tumore an Nieren und Harnwegen sowie der Prostata verursachen häufig erst spät Symptome oder Beschwerden . Deshalb ist die frühzeitige Diagnosestellung für eine wirksame Therapie notwendig.Mit der Sonografie können die inneren Organe untersucht und ggf. krankhafte Veränderungen erkannt werden, die bei einer rein körperlichen Untersuchung unentdeckt geblieben sein könnten. Die Sonografie istin sofern eine dringend zu enpfehlende Krebsfrüherkennunguntersuchung des harnableitenden Systems und der Prostata.

 

PSA-Wert-Bestimmung:

Das Prostata Spezifische Antigen wid nahezu ausschließlich in der Prostat gebildet. Ein erhöhter Wert kann auf einen der versteckten Prostatakrebs hinweisen. Diese Blutuntersuchung ist dem Fingertest hinsichtlich der Empfindlichkeit (Sensitivität) udn Genauigkeit (Spezifität) deutlich überlegen. Durch die regelmäßige Verlausbeobachtung über jahre ist in vielen Fällen eine frühzeitige Diagnosestellung möglich.

 

Immunologischer Stuhltest zur Darmkrebsfrüherkennung:

Der immunologische Stuhltestist ein visueller, immunochromatographischer Schnelltest für den qualitativen Nachweis von menschlichem Hömoglobin in Stuhlproben. In seiner Aussagekraft ist er dem Hämoccult-Test deutlich überlegen. Dieser Test ist eine sinnvolle Ergänzung der bekannten Früherkennungsuntersuchung auf eine Tumorbildung im Darm bei Mann und Frau.

 

Blasenkrebsfrüherkennung:

Mit Hilfe eines besonderen Urin-Tests sucht man nach Veränderungen roter Blutkörperchen im Urin bzw. nach dem sogenannten Urothelzellen, die auf eine mögliche Tumorerkrankung hindeuten können. Diese Unteruschung ist sowohl für Mann wie Frau sinnvoll.

 

Spermiogramm:

Physikalisch morphologische Untersuchung des Spermas. Schnelle und unkomplizierte Untersuchung der Spermaqualität.

 

Testosteron:

Da die Produktion der männlichen Hormone ab einem Alter von 40 Jahren - manchmal auch früher - langsam absinkt, nehmen Männer im Allgemeinen die Symptome (z.B. abnehmende Muskelkraft, Libidoverlust, Antriebslosigkeit und Erschöpfung) erst Spät wahr und bringen sie meist nicht mit der tatsächlichen Ursachen in Verbindung.

Sie haben fragen, dann nutzen Sie doch unser Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt